Kicker News

Infantino wird seine Aufgaben in der FIFA "weiterhin übernehmen"

Gianni Infantino kann nach Ansicht der FIFA auch während des laufenden Verfahrens der Schweizer Staatsanwaltschaft als Präsident des Fußball-Weltverbandes arbeiten. Das bekräftigte die FIFA am Samstag gegenüber der Nachrichtenagentur AP.

Geheime Treffen: Strafverfahren gegen FIFA-Präsident Infantino eröffnet

Gianni Infantino gerät gut ein Jahr nach seiner Wiederwahl als FIFA-Präsident weiter in Erklärungsnot. Die Schweizer Staatsanwaltschaft hat ein Strafverfahren gegen den 50-Jährigen eröffnet.

US-Anklageschrift: Russland und Katar sollen WM-Stimmen gekauft haben

Führende FIFA-Funktionäre sollen im Zuge der Vergabe der Weltmeisterschaften an Russland und Katar die Hand aufgehalten haben. Dies geht aus einer Anklageschrift der US-Strafverfolgungsbehörden hervor, in der erstmals konkrete Details genannt werden.

WM-Qualifikation in Südamerika und Asien verschoben

Sowohl in Südamerika als auch in Asien werden die anstehenden Qualifikationsspiele für die FIFA Weltmeisterschaft in Katar 2022 wegen des Coronavirus verschoben.

Auslosung der europäischen WM-Qualifikation für 2022 nicht in Katar

Die Auslosung der europäischen Qualifikationsgruppen für die Weltmeisterschaft 2022 wird erstmals seit dem Turnier 1990 nicht im künftigen Gastgeberland stattfinden.

Terminhatz vor Katar: Nur acht Tage zwischen Bundesliga und WM-Start

Die höchst umstrittene Vergabe der 22. Weltmeisterschaft an Katar bereitet den Terminplanern der nationalen Ligen gewaltiges Kopfzerbrechen. Zwischen dem letzten Spieltag der Bundesliga im Jahr 2022 (11. bis 13. November) und dem WM-Eröffnungsspiel (21. November) werden nach den aktuellen Plänen nur acht Tage liegen!

"Beste WM aller Zeiten" in Katar? Vogts widerspricht Klinsmann

Während viele die Vergabe der WM 2022 kritisieren, spricht Jürgen Klinsmann voller Vorfreude über das Turnier in Katar. Berti Vogts ist da einer etwas anderen Meinung.

Klinsmann erwartet "WM der Extraklasse" in Katar

Dass die Fußball-WM 2022 in Katar stattfindet, sorgt nicht erst seit der Leichtathletik-WM für kollektives Kopfschütteln. Jürgen Klinsmann dagegen freut sich auf ein "wundervolles Erlebnis".

Frankreich und Kroatien - Die gefeierten WM-Helden

Weltmeister Frankreich wurde in Paris von hunderttausenden Fans empfangen. Nach 20 Jahren gab es den ersehnten zweiten WM-Titel zu feiern. Auch in Kroatien erlebte das Team einen sensationellen Empfang. Platz zwei bei einer Weltmeisterschaft, der größte Erfolg der Fußball-Geschichte des kleinen Landes.

Party in Paris: Frankreich feiert seine WM-Helden

Nach der Feier ist vor der Feier: Am frühen Montagabend landete die Maschine mit der Equipe Tricolore am Flughafen in Paris. Von dort aus ging es für den neuen Weltmeister zur Champs-Élysées, wo bereits Hunderttausende auf ihre WM-Helden warteten. Sehen Sie hier Impressionen vom Empfang der Mannschaft in der französischen Hauptstadt...

Weltmeister Mbappé spendet 432.000 Euro

Ende Juni wurde bekannt, dass Kylian Mbappé seine WM-Prämie spenden werde. Da Frankreich den Titel holte, ist ein stattliches Sümmchen zusammen gekommen - etwa 432.000 Euro kommen hilfsbedürftigen Kindern zugute.

Schlüssel Griezmann: "Ohne Kollektiv bist du nichts"

Als der Schlusspfiff im Luschniki-Stadion ertönte und es Gewissheit war, dass diese französische Mannschaft sich zur besten der Welt gekrönt hatte, da sank Antoine Griezmann auf die Knie, vergrub den Kopf und ließ hemmungslos seinen Tränen freien Lauf. Schon nach dem Halbfinalsieg gegen Belgien war der Angreifer emotional berührt wie kein anderer dieses Teams.
©   powered by viersicht