Kicker News

Katar 2022: Stadion Al-Wakrah wird eröffnet

Mehr als drei Jahre vor der WM eröffnet Gastgeber Katar an diesem Donnerstag die nächste Spielstätte. Das Stadion Al-Wakrah ist die erste Arena, die für das Turnier komplett neu gebaut wurde.

XXL-WM 2022: Bis zu sechs Spiele am Tag - Weiterer Ausrichter gesucht

81 Seiten stark ist eine Machbarkeitsstudie des Fußball-Weltverbandes, die sich mit der Weltmeisterschaft 2022 befasst. Erkenntnisse: Eine Ausweitung auf 48 Mannschaften sei machbar (und lukrativ), allerdings nur mit einem weiteren Ausrichter neben Katar.

3:1 gegen Japan! Katar erstmals Asienmeister

Heute wird der Meister Asiens gekürt. Im Finale des Asien-Cups 2019 stehen sich Japan - mit den Deutschland-Legionären Yuya Osako und Genki Haraguchi - und Katar gegenüber.

FIFA-Boss Infantino: "Mehrheit" für Katar-WM mit 48 Teams

FIFA-Präsident Gianni Infantino sieht eine "Mehrheit" für seinen Plan, bereits die WM 2022 in Katar mit 48 statt 32 Mannschaften auszutragen. "Wir diskutieren das und prüfen die Machbarkeit", sagte der Schweizer während einer Pressekonferenz am Donnerstagabend in Marokko. Die WM-Organisatoren aus Katar stünden zumindest der Machbarkeitsstudie "sehr offen" gegenüber.

Infantino glaubt fest an WM 2022 mit 48 Teilnehmern

"Natürlich ist die Mehrheit dafür, weil 16 weitere Mannschaften nicht nur 16 weitere Länder mit WM-Fieber, sondern auch 15 oder 16 weitere Länder, die träumen können, bedeuten", so Infantino auf einer Pressekonferenz beim FIFA-Gipfel in Doha. Eine Entscheidung, ob schon die Endrunde 2022 aufgestockt werde, will die FIFA im März treffen.

Steueraffäre bei WM 2006: Staatsanwaltschaft legt Beschwerde ein

Das Steuerverfahren um die WM 2006 in Deutschland geht in die nächste Runde. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt legt Beschwerde gegen die Entscheidung des Landgerichts Frankfurt ein. Nun muss das Oberlandesgericht entscheiden.

"Dankbar": Islands Nationaltrainer Hallgrimsson hört auf

Rund drei Wochen nach dem Aus in der WM-Vorrunde hat sich Heimir Hallgrimsson entschlossen, sein Amt als Nationaltrainer Islands aufzugeben. Das gab der Verband am Dienstagmittag bekannt.

Frankreich und Kroatien - Die gefeierten WM-Helden

Weltmeister Frankreich wurde in Paris von hunderttausenden Fans empfangen. Nach 20 Jahren gab es den ersehnten zweiten WM-Titel zu feiern. Auch in Kroatien erlebte das Team einen sensationellen Empfang. Platz zwei bei einer Weltmeisterschaft, der größte Erfolg der Fußball-Geschichte des kleinen Landes.

Party in Paris: Frankreich feiert seine WM-Helden

Nach der Feier ist vor der Feier: Am frühen Montagabend landete die Maschine mit der Equipe Tricolore am Flughafen in Paris. Von dort aus ging es für den neuen Weltmeister zur Champs-Élysées, wo bereits Hunderttausende auf ihre WM-Helden warteten. Sehen Sie hier Impressionen vom Empfang der Mannschaft in der französischen Hauptstadt...

Weltmeister Mbappé spendet 432.000 Euro

Ende Juni wurde bekannt, dass Kylian Mbappé seine WM-Prämie spenden werde. Da Frankreich den Titel holte, ist ein stattliches Sümmchen zusammen gekommen - etwa 432.000 Euro kommen hilfsbedürftigen Kindern zugute.

England denkt über die WM-Austragung 2030 nach

Der englische Fußball-Verband könnte sich um die Austragung der Weltmeisterschaft in zwölf Jahren bewerben. Politiker zeigten sich dem Vorhaben gegenüber aufgeschlossen.
©   powered by viersicht